Waffen-Werbung : "Wenn eine Armlänge nicht ausreicht"

Am Samstag war auf der ersten Seite der "Dithmarscher Landeszeitung" eine Werbeanzeige für eine Schreckschusspistole abgedruckt - mit einem provokanten Werbespruch.

von
Die Werbung für eine 9-mm-Pistole auf der ersten Seite der Dithmarschen Landeszeitung am Samstag.
Die Werbung für eine 9-mm-Pistole auf der ersten Seite der Dithmarschen Landeszeitung am Samstag.Screenshot Facebook

"Wenn eine Armlänge nicht ausreicht" heißt es auf einer Werbeanzeige für eine 9-mm-Pistole. "Ihrer Sicherheit zuliebe..." steht darüber. Zu sehen war die Werbung auf der Titelseite der "Dithmarschen Landeszeitung" am vergangenen Samstag. Aufgefallen ist sie nicht nur potenziellen Käufern von Schusswaffen, sondern unter anderem auch dem Journalisten Hasnain Kazim. Er postete ein Foto der Anzeige auf Facebook und schrieb darüber: "Deutschland im Jahr 2016. Sympathisch. Weltoffen. Freundlich".

Bei der abgebildeten Waffe handelt es sich um eine Gaspistole. Kaufen kann die Waffe jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Die Schreckschusspistole allerdings auch außerhalb des eigenen Grund und Bodens bei sich tragen ("führen"), darf nur der Besitzer eines Kleinen Waffenscheins.

Die Begrifflichkeit "eine Armlänge" war nach den Ereignissen der Silvesternacht in Köln kontrovers diskutiert worden. Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte Frauen nahegelegt, sie sollten zu Fremden immer "eine Armlänge" Abstand halten. Gemeinsam mit der Polizei wollte Reker Verhaltensregeln aufstellen, damit Frauen sexuelle Übergriffe "zukünftig nicht mehr wiederfahren".

Geschaltet hat die Zeitungs-Anzeige der "BW-Laden" in Heide und Husum - ein Geschäft für "Outdoor, Camping und Bundeswehr (BW)-Zubehör". Auf eine Anfrage des Tagesspiegels gab es am Dienstag "kein Kommentar". Die "Dithmarscher Landeszeitung" sagte dem Tagesspiegel, die Anzeige sei durch "menschliches Unvermögen" auf die Titelseite gelangt. Weiter äußerte sich die Zeitung bis Dienstagnachmittag trotz mehrerer Anfragen nicht zu dem Thema.

Autor

38 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben