19-Euro-Tickets : Deutsche Bahn verlängert die Preisschlacht

Sparpreise und Rabatte mit der Bahn-Card: Die Deutsche Bahn zieht weiter in die Preisschlacht gegen Fernbusse und Billigairlines.

von
Günstig wie nie. Die Bahn lockt vor allem Preisbewusste und Jüngere in ihre Fernbahnen.
Günstig wie nie. Die Bahn lockt vor allem Preisbewusste und Jüngere in ihre Fernbahnen.Foto: dpa

Die Deutsche Bahn setzt ihren Preiskampf gegen Konkurrenten auf der Straße und im Luftverkehr mit Billigangeboten fort. Unter anderem werde der Verkauf von 19-Euro-Tickets bis zum 12. September verlängert, Bahn-Card-50-Nutzer sollen ab 1. August zusätzlich 25 Prozent Rabatt auf Sparpreise erhalten, erläuterte Fernverkehrs-Chefin Birgit Bohle am Dienstag in Berlin. Die Bahn-Card für junge Kunden („My Bahn-Card“) wird deutlich preiswerter, Senioren soll testweise eine vergünstigte Bahn-Card angeboten werden. Teurer werden hingegen Ticketkäufe im Zug und zusätzliche Reservierungen in der ersten Klasse.

2015 hatte die Bahn die Zahl der Fahrgäste mit günstigen Angeboten gesteigert. Dieser Trend hält an. Dank einer Preissenkung von im Schnitt fünf Prozent bis Ende Mai konnte die Zahl der Reisenden in den ersten fünf Monaten des Jahres um 10,4 Prozent auf fast 55 Millionen gesteigert werden. Man steuere 2016 auf einen neuen Fahrgastrekord zu, sagte Bohle. „Auch der Umsatz ist gestiegen, bleibt aber hinter unseren Planungen zurück.“ Zum Ausmaß und der Ertragslage machte Bohle keine Angaben. Die Bahn stellt am 27. Juli ihre Halbjahresbilanz vor. Nach einem Verlust von 1,3 Milliarden Euro will der Staatskonzern 2016 einen Gewinn erzielen – und pünktlicher werden. Im Juni fuhren 78,4 Prozent aller Fernverkehrszüge planmäßig, im Mai waren es nur 75,6 Prozent.

Video
Deutsche Bahn macht 2015 Verlust von 1,3 Milliarden Euro
Deutsche Bahn macht 2015 Verlust von 1,3 Milliarden Euro

Der ökologische Verkehrsclub VCD begrüßte die neuen Angebote. „Mit der heutigen Entscheidung, die Bahn-Card-Angebote an die Wünsche der Kunden anzupassen, sind wir zwar immer noch nicht bei einer Fahrkarte für die Reise von Tür zu Tür, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung", sagte VCD-Bundesvorsitzender Michael Ziesak. Mit der Möglichkeit, die Bahn-Card 25 und 50 auf gleiche Weise mit dem Sparpreis dauerhaft kombinieren zu können, werde eine erste Vereinfachung erreicht. "Einziger Wermutstropfen: dieses Angebot ist auf den Fernverkehr beschränkt", so der VCD.


22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben