Wirtschaft : 20 Millionen Tonnen Essen landen im Müll Ministerin Aigner fordert Umdenken bei Nahrung

Simon Poelchau
Konserven halten oft länger als auf der Verpackung angegeben ist. Foto: dpa Foto: dpa
Konserven halten oft länger als auf der Verpackung angegeben ist. Foto: dpaFoto: dpa

Berlin - Über eine Milliarde Menschen hungern. Gleichzeitig wird ein Drittel aller Lebensmittel verschwendet. „Es ist höchste Zeit für ein Umdenken. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen den Wert von Lebensmitteln in den Mittelpunkt rücken“, sagte Bundesernährungsministerin Ilse Aigner (CSU) anlässlich der Eröffnung des internationalen Fachkongresses „Save Food“ am Montag in Düsseldorf. Allein in Deutschland werden nach Schätzungen der Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) jährlich mehr als 20 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen.

Auch nach vorsichtigen Schätzungen landen nach Angaben des Verbraucherministeriums jährlich 170 000 Lastwagen-Ladungen an Lebensmitteln im Müll. Und vieles davon ist noch verpackt. „Jeder kann einen Beitrag dazu leisten, die alltägliche Verschwendung zu stoppen“, sagte Aigner. Einer Forsa-Umfrage im Auftrag des Ministeriums zufolge werfen rund 84 Prozent der Deutschen Lebensmittel weg, weil diese verdorben sind oder das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Immerhin 28 Prozent der Befragten gaben an, dass sie Lebensmittel in den Müll werfen, weil sie zu viel einkaufen. Das Ministerium will Ende des Jahres eine Studie vorlegen, in der die Situation genauer untersucht werden soll.

Die Stiftung Warentest rät, bei Lebensmitteln genau auf die Angaben auf der Verpackung zu achten: Schnell verderbliche Lebensmittel wie Fisch und Fleisch, die ein Verbrauchsdatum haben, sollte man nach diesem Datum nicht mehr verzehren. Anders ist es beim Mindesthaltbarkeitsdatum. „Nach Ablauf dieses Datums ist das Essen oft noch genießbar“, betont Swantje Waterstraat von der Stiftung Warentest. Sie rät dazu, Lebensmittel nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums gründlich zu kontrollieren. Weisen sie keinen Schimmel auf und riechen sie noch gut, könne man die Produkte in der Regel noch essen. Das gelte vor allem für konservierte Lebensmittel wie Ketchup oder Marmelade. Aber auch abgepackter Käse kann nach Ablauf des Haltbarkeitsdatums noch genießbar sein, wenn die Packung noch nicht geöffnet wurde. Simon Poelchau

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben