Apple-Präsentation in San Francisco : Neue iPhones, iPad Pro und AppleTV vorgestellt

Apple hat am Mittwochabend in Kalifornien ein neues iPad Pro vorgestellt. Das neue iPhone 6S kann per Druck gesteuert werden. Außerdem drängt Apple in den TV-Markt.

von
Phil Schiller, Vize-Marketingchef von Apple, spricht über neues iPad Pro bei Konferenz in San Francisco.
Phil Schiller, Vize-Marketingchef von Apple, spricht über neues iPad Pro bei Konferenz in San Francisco.Reuters/Beck Diefenbach

Einige „Monster-Ankündigungen zu den unterschiedlichsten Produktlinien“, versprach Apple-Chef Tim Cook am Mittwochabend zu Beginn seiner Keynote an. In San Francisco stellte das Unternehmen die beiden neuen iPhones 6S und 6S Plus vor. Sie sind leistungsfähiger und verfügen über eine deutlich verbesserte Kamera, die mehr Bildinformationen speichert und die Wirklichkeit genauer einfangen soll.

Die neuen iPhones kommen Ende September auf den Markt

Die größte Veränderung betrifft die Bedienung der Smartphones. Apple spricht von der nächsten Generation der Multi-Touch-Technik. So wird nun auch der Druck erfasst, der mit den Fingern auf dem Display ausgeübt wird. Um sich zum Beispiel aus einer Liste eine Vorschau einer E-Mail anzuzeigen, wird leicht darauf gedrückt. Will man die Mail ganz öffnen, wird der Druck erhöht. An Größe und Form der beiden iPhones hat Apple hingegen nichts geändert, dafür verkaufen sich die vor einem Jahr eingeführten Modelle zu gut. Die neuen iPhones kommen am 25. September auf den Markt.

Weniger gut lief es zuletzt bei den iPads. Das neue Tablet, das im November in den Verkauf kommen soll, heißt iPad Pro und hat eine deutlich größere Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll. Mit 5,6 Millionen Bildpunkten hat das Display zudem die höchste Auflösung aller Mobilgeräte. Mit dem neuen iPad will Apple besonders die professionellen Nutzer ansprechen, die mit Programmen wie Microsoft Office oder mit Adobe-Software arbeiten. Als Zubehör gibt es eine anklickbare Tastatur sowie einen Stift. Die Preise für die iPads Pro beginnen bei 799 Dollar.
Weiterentwickelt wurde zudem AppleTV. Mit der Settop-Box lassen sich unter anderem Streamingdienste auf den Fernseher bringen. „Die Zukunft des Fernsehens liegt in Apps“, sagte Cook und präsentierte einen eigenen App-Store für TV-Anwendungen, aber auch für Games und Shopping-Apps. Das neue AppleTV lässt sich über Siri-Sprachanweisungen steuern.

Das neue iPhone sieht genauso aus wie das alte iPhone.
Das neue iPhone sieht genauso aus wie das alte iPhone.Stephen Lam/ Getty Images/AFP


Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben