BERLIN, aber oho : Antike Baumaterialien

Rainer Leonhardt verkauft restauriert und verkauft alte Baumaterialien wie Fliesen, Schlösser oder Knäufe.

Maximilian Vogelmann
Rainer Leonhardt
Rainer LeonhardtMaximilian Vogelmann

Chef: Rainer Leonhardt (61)
Branche: Handwerk
Mitarbeiter: 6
Gründungsjahr: 1980
Firmensitz: Charlottenburg

Funkelnde Messingklinken liegen auf dunklen Tischen und Kommoden. Es riecht nach dem Holzöl, mit dem sie hier behandelt werden. Seit 1980 verkauft Rainer Leonhardt in seiner Ladenwerkstatt alte, selbst restaurierte Fliesen, Schlösser, Knäufe und Möbel. „So etwas finden Sie in keinem Baumarkt“, sagt er. In seiner Werkstatt schleifen, reparieren und polieren Mitarbeiter die alten Baumaterialien, die Leonhardt zum Teil aus Abbruchhäusern rettet oder bei Wohnungsauflösungen ersteht. Alle Stücke in seinem Laden stammen aus der Zeit vor 1930, aus handwerklicher und vorindustrieller Produktion. Alte Baumaterialien seien nicht nur schön – es sei auch ökologisch sinnvoll, sie zu recyceln. Seine Kunden sind Architekten, Denkmalpfleger, Museen oder Privatleute mit einem Faible für alte Möbelstücke. Die Idee für sein kleines Unternehmen kam Leonhardt, als er selbst noch als Tischler arbeitete. Damals suchte er oft lange nach passenden Knäufen und Schlössern für Stücke, die er restaurierte.


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags im Tagesspiegel vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben