BERLIN, aber oho : HolidayPirates

Reisen muss nicht teuer sein: Igor Simonow bietet Schnäppchenreisen über seine drei Internetblogs an.

Luisa Degenhardt
Igor Simonow durchforstet Internetportale nach Schnäppchenreisen.
Igor Simonow durchforstet Internetportale nach Schnäppchenreisen.Luisa Degenhardt

Chef: Igor Simonow (27)
Branche: Dienstleistung
Mitarbeiter:3
Gründungsjahr: 2011
Firmensitz: Mitte

Die Geschäftsidee entwickelte sich aus einer Not heraus. Während seines BWL- Studiums war Igor Simonow knapp bei Kasse und „wollte nicht nur nach Mallorca“ reisen. So begann er in Internetportalen nach Reiseschnäppchen zu suchen. Seit 2011 betreibt er das Unternehmen HolidayPirates und kann mittlerweile davon leben. Mit seinen Mitarbeitern durchforstet er von seinem Firmensitz in der Berliner Torstraße aus Portale wie Expedia oder Opodo nach billigen Flügen, Mietwagen, Unterkünften und Komplettreisen. Die besten Schnäppchen veröffentlichen sie auf ihren drei Seiten Urlaubspiraten.de, Holidaypirates.com und Piratinviaggio.it. Knapp 155 000 Facebook-Nutzern gefällt die Seite Urlaubspiraten.de, pro Monat lesen 2,5 Millionen Besucher die drei Blogs. „Wir verdienen über das Feel-It-Marketing“, sagt Simonow. Dabei werden Links zu anderen Portalen auf den Blogs positioniert, über die die Nutzer eine Reise buchen können. Kommt es zu einer Buchung, zahlen die Betreiber eine Provision im einstelligen Prozentbereich. „Man kann davon nicht reich werden, aber wenigstens hauptberuflich seinem Hobby nachgehen“, meint der 27-jährige Simonow.

Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

1 Kommentar

Neuester Kommentar