BERLIN, aber oho : Meisterschuh

Simon Schäfer und Mike Kosel fertigen Schuhe nach Maß - 30 bis 40 Stunden brauchen sie für ein Paar.

Annika Waymann
Mike Kosel (39, l.), Simon Schäfer (29)
Mike Kosel (39, l.), Simon Schäfer (29)promo

Chef: Mike Kosel (39), Simon Schäfer
Branche: Handwerk
Mitarbeiter: 6
Umsatz: keine Angaben
Gründungsjahr: 2009
Firmensitz: Kreuzberg

Eigentlich wollte Simon Schäfer nur ein paar Schuhe bei einem Designer in Rom bestellen. Nachdem er ihm aber bei der Arbeit über die Schulter geschaut hatte, war er so begeistert, dass er kurzerhand sein Geschichts- und Geografiestudium aufgab und bei ihm in die Lehre ging. Zwar sprach er nicht perfekt italienisch, „aber im Handwerk klaut man mit den Augen“, erzählt er. Dann lernte er den Orthopädieschuhmachermeister Mike Kosel kennen, der ihn wegen seiner außergewöhnlichen Schuhe ansprach. „Die Deutschen machen bequeme Schuhe, die Italiener hübsche, also haben wir uns zusammengetan“, sagt Schäfer. Damit der Schuh perfekt passt, verwenden sie mit Sensoren ausgestattete Laufsohlen, die sie in den Schuh des Kunden legen, um die Druckverteilung beim Gehen zu messen. Anschließend bauen sie einen Holzfuß nach den Maßen des Kunden und fertigen einen Probeschuh aus Kunststoff an. 30 bis 40 Stunden Arbeit stecken in jedem Schuh. Annika Waymann


Berlin hat gut 160 000 kleine Unternehmen. Jeweils eines davon stellen wir montags bis freitags vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben