Wirtschaft : Euro-Einführung: Mehr Überfälle auf Geldtransporte

ro

Banken, Sparkassen und Handel müssen sich auf höhere Kosten für die Einführung des Euro-Bargeldes und das Einsammeln der Mark einstellen. Der Grund: Die Überfälle auf Geldtransporte haben sich im ersten Halbjahr drastisch erhöht. Deshalb werden die Versicherungen für die Geldtransport-Unternehmen drei Mal so teuer wie bisher.

Zum Thema Online Spezial:
Der Euro kommt - Infos zur Währungsumstellung "Es gibt eine Kostenexplosion", sagte Uwe Dirk Uhlig, stellvertretender Vorsitzender der Bundesvereinigung Deutscher Geld- und Wertdienste (BDGW) am Donnerstag. Die bislang in diesem Jahr durch Überfälle, aber auch durch Unterschlagungen aufgetretene Schadenssumme bei Geldtransportfirmen liegt den Angaben zufolge bereits bei 20 Millionen Mark und damit so hoch wie im gesamten Jahr 2000. Auch die Zahl der Überfälle habe bereits im ersten Halbjahr das Niveau des vergangenen Jahres erreicht. Allein bei 60 Geldtransportfirmen seien daraufhin die Policen gekündigt worden. Die Versicherungen würden jetzt drastisch teurer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben