Wirtschaft : Hedge-Fonds-Debakel drückt UBS-Gewinn

ZÜRICH .Die Schweizer Großbank UBS hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen deutlichen Rückgang der Gewinne hinnehmen müssen.Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet die drittgrößte Bank der Welt mit einem Ergebnis, das unter dem Halbjahresresultat liegen dürfte, teilte die UBS am Dienstag in Zürich mit.Der Reingewinn der UBS sank zum 30.September um 32 Prozent auf 2,6 Mrd.Franken (3,1 Mrd.DM).Hauptverantwortlich waren die hohen Verluste aus dem fehlgeschlagenen Engagement beim amerikanischen Risikfonds Long Term Capital Management (LTCM) sowie Verluste aus vor der Fusion eingegangenen Aktienderivat-Positionen.

Die UBS erwartet angesichts etwas stabiler gewordener Finanzmärkte im vierten Quartal ein positives Ergebnis.Durch den außergerichtlichen Vergleich in den USA über Zahlungen an Holocaust-Opfer erscheine aber gleichzeitig eine Erhöhung der Rückstellungen wahrscheinlich, so daß für das vierte Quartal lediglich mit einem bescheiden positivem Ergebnis gerechnet werden könne.Insgesamt rechnet die Bank mit einem Jahresergebnis, das unter dem Halbjahresergebnis (3,5 Mrd.Franken/4,1 Mrd.DM) liegt.Während vier der fünf Geschäftsbereiche des Bankenkonzerns in den ersten neun Monaten positive Resultate erzielten, verzeichnete die Investmentbank Warburg Dillon Read einen Verlust von 1,2 Mrd.Franken (1,5 Mrd.DM).Gründe waren ein Verlust von 709 Mill.Franken aus dem LTCM-Debakel und Wertkorrekturen auf Aktienderivat-Positionen in Höhe von 1,0 Mrd.Franken.Die Verluste beim Hedge-Fonds LTCM sollen nach früheren UBS-Angaben insgesamt 950 Mill.Franken (1,14 Mrd.DM) betragen und hatten UBS-Verwaltungsratspräsident Mathis Cabiallavetta und andere Topmanager den Kopf gekostet.Für Wertberichtigungen und Abschreibungen in Rußland, Asien und Lateinamerika wurden von der UBS in den ersten neun Monaten 859 Mill.Franken aufgewendet.Von allen vergebenen Krediten (352 Mrd.Franken) stufte die Bank 4,4 Prozent als notleidend ein.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben