Käsestreit mit USA : Frankreich und EU klagen im Fall Roquefort

Als eine ihrer letzten Amtshandlungen hatte die Bush-Regierung eine Verdreifachung der Zölle für den berühmten französischen Blauschimmelkäse Roquefort beschlossen. Nun will Frankreich dagegen klagen. Ein Politiker fordert sogar Strafzölle für Coca-Cola.

Roquefort
Päckchen für Obama. Der neue US-Präsident darf sich auf einen Handelskonflikt mit der EU gefasst machen. Dabei geht es um...Foto: AFP

ParisIm Handelskonflikt mit den USA um drastisch angehobene Einfuhrzölle auf Roquefort-Käse zieht Frankreich gemeinsam mit der EU vor die Welthandelsorganisation (WTO). Dies kündigte Landwirtschaftsminister Michel Barnier am Dienstag vor der Pariser Nationalsversammlung an. Ein französischer Abgeordneter forderte unterdessen als Vergeltung für den Angriff auf den berühmten Schimmelkäse eine EU-Sondersteuer für Coca-Cola.

"Symbol gegen Symbol", habe er an den neuen US-Präsidenten Barack Obama geschrieben, sagte der Abgeordnete Philippe Folliot aus dem südfranzösischen Departement Tarn, wo der Roquefort-Käse hergestellt wird. "Wenn die USA eines unserer ältesten Qualitätsprodukte übermäßig besteuern, sollten die französische Regierung und die EU zum Beispiel über eine Sondersteuer für den Import von Coca-Cola-Konzentrat aus den USA nachdenken."

Als McDonald´s demoliert wurde

Die Verdreifachung der Zölle für den Blauschimmelkäse hatte die Bush-Regierung letzte Woche beschlossen - als eine ihrer letzten Amtshandlungen. Sie reagierte damit auf das Importverbot der EU für Hormon-Rindfleisch und Chlor-Hühnchen. Barnier nannte diesen Beschluss "reichlich mittelmäßig". Die EU-Staaten würden deshalb "um keinen Zentimeter" von ihrer Linie anweichen. Nach Überzeugung der Roquefort-Hersteller wird der Käse mit der Verdreifachung der Steuer de facto vom US-Markt verbannt.

Die USA hatten erstmals vor zehn Jahren eine Einfuhrsteuer für Roquefort-Käse verhängt. Aus Protest demolierten aufgebrachte Demonstranten damals eine McDonald's-Filiale im südfranzösischen Millau. Zu der Aktion hatte der Bauernführer José Bové aufgerufen, der damit nicht nur in Frankreich bekannt wurde. Echter Roquefort-Käse wird ausschließlich aus Schafsmilch und nur in der Region um Millau hergestellt. Er erhielt als erster französischer Käse die begehrte Herkunftsbezeichnung AOC. In die USA wurden bisher jährlich rund 400 Tonnen exportiert - zwei Prozent der Gesamtproduktion. (ck/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben