Wirtschaft : Kleine Strolche auf Platz eins

Stefanie Zschieschan-Steinfest wird mit ihrem Kinderpflegedienst Berliner Unternehmerin des Jahres

von
Foto: promo
Foto: promo

Berlin – Ein Schicksalsschlag machte Stephanie Zschieschan-Steinfest zur Unternehmerin. Als 2005 ihre Tochter 13 Wochen zu früh auf die Welt kam und nach schwerer Krankheit gepflegt werden musste, hängte sie ihren Job als Projektmanagerin für die Beleuchtung des weltgrößten Passagierflugzeugs A380 an den Nagel. Die dreifache Mutter gründete 2006 in Berlin den Intensiv-Pflegedienst für Kinder „Kleine Strolche“ – eigentlich nur, um ihre Tochter zu betreuen. Mittlerweile beschäftigt Zschieschan-Steinfest 120 Mitarbeiter, fast alle sind Frauen.

Am Samstag wurde die 34-Jährige zur Berliner Unternehmerin des Jahres gekürt. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) würdigte Zschieschan-Steinfest bei der Preisverleihung als eine starke Frau, die als Branchenfremde mutig den Schritt in die eigene Selbstständigkeit ging. Die Auszeichnung wurde auf dem Berliner Unternehmerinnentag verliehen – eine Informationsveranstaltung für Existenzgründerinnen, die von der Senatsverwaltung für Wirtschaft und der Investitionsbank Berlin ausgerichtet wird.

Den zweiten Platz im Wettbewerb belegte die Migrantin Nare Yesilyurt-Karakurt, deren Pflegedienst Deta Med besonders auf die kulturellen Hintergründe der Menschen eingeht. Dritte wurde Ulrike Saade. Die ehemalige Lehrerin leitet die Dienstleistungsagentur Velokonzept Saade, die Räder importiert sowie Fachkongresse, Messen und Infokampagnen rund ums Fahrrad organisiert.

Die drei Finalistinnen wurden im Vorfeld der Verleihung aus insgesamt 25 Bewerberinnen ausgewählt – aufgrund ihres originellen Unternehmenskonzeptes, ihres wirtschaftlichen Erfolges und ihrer Personalpolitik.Jahel Mielke

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben