Update

Lebensmittelhandel : Pommes frites und Zucker werden billiger

Aldi dreht erneut an der Preisschraube: Nach Käse und Butter werden auch Kartoffelprodukte billiger. Die Verbraucher profitieren von der guten Ernte. Die Preissenkung dürfte Auswirkungen auf den gesamten Handel haben.

Werden billiger: Pommes frites und Zucker.
Werden billiger: Pommes frites und Zucker.Foto: dpa

Nach den Milchprodukten werden in Deutschland auch Pommes frites und Zucker billiger. Deutschlands Discount-Marktführer Aldi senkte am Samstag die Preise für Pommes frites, Kroketten und andere Kartoffelerzeugnisse um teilweise mehr als 16 Prozent. Zucker wird beim Discounter sogar teilweise um mehr als 20 Prozent günstiger angeboten. Aldi gebe damit gesunkene Einkaufspreise an die Kunden weiter, hieß es.

Die Aldi-Preissenkung dürfte Auswirkungen auf den gesamten Handel haben. Denn viele Wettbewerber orientieren sich im Preiseinstiegsbereich am Discount-Marktführer.

Netto „senkt marktkonform ebenfalls die Preise ausgewählter Eigenmarkenprodukte“, wie eine Sprecherin am Samstag mitteilte. Sie nannte unter anderem Zucker und Tiefkühlprodukte wie Pommes Frites. Auch Norma folgt in den gleichen Warengruppen der Aldi-Preissenkung. „Jeden an den internationalen Einkaufsmärkten erzielten Preisvorteil geben wir sofort an unsere Kunden weiter“, heißt es in einer
Mitteilung vom Samstag.

Rekorderträge bei der diesjährigen Kartoffelernte haben die Preise für die Erdäpfel auf Talfahrt geschickt. Die Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) beschrieb die Lage am Freitag drastisch: „Die Ernte geht über den Bedarf hinaus, die Konkurrenz ist groß und das Exportventil ist weitgehend verstopft.“ Aktuell reichten vielerorts nicht einmal die Lagermöglichkeiten aus. Und selbst die Möglichkeiten zur Verfütterung der Kartoffeln in der Tierfütterung, in der Biogasproduktion und in der Stärkeindustrie seien oft schon ausgeschöpft. Trotz hoher Erträge und guter Qualitäten seien die Bauern die Verlierer, während sich die Verbraucher über günstige Preise freuen könnten.

Auch beim Zucker klagen die großen deutschen Hersteller wie Südzucker bereits seit Monaten über sinkende Preise. Hier sorgt aber nicht nur die gute Ernte für Probleme. Auch das für Ende September 2017 terminierte Auslaufen der Marktregulierung auf dem Zuckermarkt wirft seine Schatten voraus.

Die Preissenkungen bei Pommes frites und Zucker passen aber auch in die aktuelle Strategie von Aldi. Der Discounter versucht zurzeit, mit immer neuen Rotstift-Aktionen sein Preisimage zu schärfen. Erst vor einer Woche hatte er die Käsepreise deutlich gesenkt. (dpa)

Das Aldi-Imperium
Am 10. April 1913 beginnt die Geschichte des Discounters Aldi. Inzwischen sind die eigenständigen Schwesterunternehmen Aldi Nord und Aldi Süd in 17 Ländern in Europa, Nordamerika und Australien aktiv.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
21.07.2014 14:39Am 10. April 1913 beginnt die Geschichte des Discounters Aldi. Inzwischen sind die eigenständigen Schwesterunternehmen Aldi Nord...

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben