Russland : Wladimir Putin ruft Ende der Wirtschaftskrise aus

Wladimir Putin denkt, dass Russland die Rezession überstanden hat, in die der Verfall des Ölpreises und die Sanktionen im Ukraine-Konflikt das Land gestürzt haben. Weltbank und IWF sehen das anders.

Wladimir Putin sagt: Russland hat die Wirtschaftskrise überstanden.
Wladimir Putin sagt: Russland hat die Wirtschaftskrise überstanden. IWF und Weltbank sehen das anders.Foto: dpa

Russland hat nach Auffassung von Präsident Wladimir Putin das Schlimmste der Wirtschaftskrise überstanden.

Er stimme mit Experten überein, dass "der Höhepunkt der Krise" erreicht sei, sagte Putin am Dienstag auf einer Konferenz vor Anlegern in Moskau. "Die Lage stabilisiert sich." Es gebe bereits "erste Anzeichen" dafür, auch wenn einige Branchen wie die Landwirtschaft weiterhin litten.

Die russische Wirtschaft war Anfang des Jahres nach einem Verfall des Ölpreises und durch die vom Westen verhängten Sanktionen im Ukraine-Konflikt in eine Rezession gerutscht.

Ein weiterer Rückgang des Ölpreises im Sommer heizte die Inflation an, die Kaufkraft der Haushalte sank. Die Zahl der Russen unter der Armutsgrenze stieg. In den nächsten Jahren müssten einige Wirtschaftszweige nicht nur aus der "Depression" geholt werden, sondern auch wieder eine "positive Dynamik" geschaffen werden, betonte Putin.

Der Internationale Währungsfonds (IWF), die Weltbank und die russische Zentralbank gehen davon aus, dass das Bruttoinlandsprodukt in Russland im nächsten Jahr weiter sinkt. (AFP)

15 Kommentare

Neuester Kommentar