Exklusiv

Trotz Flughafen-Desaster : Wirtschaft stellt sich hinter Wowereit

Wowereits Umfragewerte befinden sich seit dem Debakel um den neuen Hauptstadtflughafen im Sinkflug. Der Präsident der Industrie- und Handelskammer aber ist voll des Lobes für Berlins Regierenden Bürgermeister.

von
Eric Schweitzer
Eric SchweitzerFoto: dapd

Berlin - Trotz des Flughafen-Debakels stärkt die Berliner Wirtschaft dem Regierenden Bürgermeister den Rücken. „Klaus Wowereit trägt keine persönliche Schuld, und er hat als Aufsichtsratsvorsitzender, soweit ich das beurteilen kann, keine entscheidenden Fehler gemacht“, sagte der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK), Eric Schweitzer, dem Tagesspiegel. „Aus meiner unternehmerischen Erfahrung komme ich zu dem Schluss, dass er getan hat, was zu tun war.“ Der Aufsichtsrat sei nicht für das operative Geschäft verantwortlich und dürfe gegenüber der Geschäftsführung „auch nicht ständig bösgläubig sein“. Schweitzer hält viel von Wowereits Arbeitsweise: „Er kümmert sich intensiv um die Themen, er geht sehr gut vorbereitet in die Sitzungen und er findet sehr schnell die wunden Punkte.“ Als der Eröffnungstermin im Mai abgesagt wurde, habe sich Wowereit „sofort und intensiv auf die Suche nach den Ursachen gemacht und die richtigen Konsequenzen gezogen“. mod

Autor

31 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben