Wirtschaft : Tyll Necker steigt groß bei Multicar ein

BAD OLDESLOE/BERLIN (Tsp).Die Hako Holding des langjährigen BDI-Präsidenten Tyll Necker aus Bad Oldesloe übernimmt die Mehrheit des thüringischen Vorzeigeunternehmens Multicar.Wie Hako am Mittwoch mitteilte, werden 75,3 Prozent der thüringischen Firma aus Waltershausen von der DBG Beteiligungsgesellschaft, Frankfurt (Main) übernommen.Jeweils 12,35 Prozent behalten die beiden Geschäftsführer von Multicar, Walter Botschatzki und Manfred Windus.Die Multicar Spezialfahrzeuge GmbH soll als selbstverantwortliche Unternehmenseinheit der Hako-Gruppe geführt werden, betonte Hako-Holding Geschäftsführer Tyll Necker.Der weitgehend gleiche Kundenkreis und die vielfältigen Synergiemöglichkeiten, insbesondere auf den west- und osteuropäischen Märkten, hätten den Ausschlag zu diesem Schritt gegeben, erklärte Necker.Multicar ist Marktführer bei Spezialtransportern und kompakten Geräteträgern.Das Unternehmen beschäftigt 224 Mitarbeiter und setzte zuletzt rund 80 Mill.DM um.Die Fahrzeuge werden vor allem von Kommunen, Entsorgern und Dienstleistern, im Bau- und Landschaftsbau, für die Straßenreinigung und im Winterdienst eingesetzt.Die Firma war 1991 im Rahmen eines Managements-Buy-Out privatisiert.Die Gründung geht auf das Jahr 1920 zurück.Multicar-Kleintransporter wurden bereits 1958 hergestellt.Die Hako-Gruppe beschäftigt 1450 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Umsatz von knapp 400 Mill.DM.Hako produziert Maschinen für die Betriebs- und Außenreinigung, Anlagenpflege sowie Elektrotransportgeräte.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben