Update

Umfrage : Touristen vermissen Freundlichkeit in Berlin

Kultur und Sicherheit? Alles schön und gut, viele Besucher stören sich aber an der Berliner Ruppigkeit. Und nicht nur daran, wie eine neue Umfrage ergab.

von und Manuel Vering
Sie machen sich ein eigenes Bild von der Stadt.
Sie machen sich ein eigenes Bild von der Stadt.Foto: Mike Wolff

Wien ist besser als Berlin – jedenfalls in den Augen der meisten Länder der Welt. International genießt die Stadt nur einen mittelmäßigen Ruf. Lediglich die Deutschen selbst und Russen erleben Berlin als überdurchschnittlich anziehend. Das ist das am Montag veröffentlichte Ergebnis einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Im Image-Vergleich kann die Stadt nach wie vor nur wenige begeistern und fällt so von Platz elf (2011) auf Platz zwölf. Insgesamt wurden im Auftrag der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) 50 Städte beurteilt. Positiver schnitten in den Umfragen zum Beispiel Melbourne und Toronto ab. Lediglich die Russen wählten Berlin auf Platz zwei, deutsche Studienteilnehmer bewerteten ihre Hauptstadt sogar besser als jede andere. Das Image einer Stadt ist für Tourismus, Wirtschaft und Investitionen entscheidend.

Am negativsten wurde Berlin von US-Amerikanern eingeschätzt. Ausschlaggebend für die Herabstufung war allerdings auch die schlechte Bewertung der eigenen Landsleute im Punkt Sauberkeit – hier verbannten die Deutschen die von ihnen sonst so gut beurteilte Hauptstadt erstmalig auf Platz 23. Weltweit setzt dagegen vor allem die berühmt-berüchtigte Berliner Schnauze dem Ruf der Stadt zu, sie brachte Berlin im Bereich Freundlichkeit den 34. Rang ein. Vom Motto der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, „Die Welt zu Gast bei Freunden“, scheint in der Welt nicht viel hängen geblieben zu sein. Bezüglich Wissenschaft, Kultur und Politik schneidet Berlin dagegen sehr gut ab und erreichte Platz sechs.

Grafik: Die Top Ten der attraktivsten Städte. Absteigend: London, Sydney, Paris, New York, Rom, Washington D.C., Los Angeles, Toronto, Wien, Melbourne. Berlin ist auf Platz zwölf.
Berlin schafft es nicht unter die Top-Ten-Städte.Tsp/ Schmidt

Auch gefragt nach der Sicherheit erteilten die Menschen Berlin mit Platz 14 eine vergleichsweise gute Note. Am sichersten fühlen sich Besucher in Sydney, Genf und Wien. Größte Sicherheitsbedenken gibt es vor allem gegenüber Rio de Janeiro und Kairo. Die multikulturelle Aufgeschlossenheit der Berliner bewerteten die Studienteilnehmer übrigens nur mit Platz 26 – in dieser Kategorie schaffte es allerdings auch nur London als europäische Stadt unter die Top Ten.

119 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben