US-Fahrdienstanbieter Uber : Uber ist mehr als 50 Milliarden Dollar wert

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber ist laut einem Zeitungsbericht in seiner jüngsten Finanzierungsrunde mit 50 Milliarden Dollar bewertet worden.

Marmortresen einer Filiale in San Fransico: Mit einer Börsenbewertung von 50 Milliarden US-Dollar kann man sich derartiges sicher leisten.
Marmortresen einer Filiale in San Fransico: Mit einer Börsenbewertung von 50 Milliarden US-Dollar kann man sich derartiges sicher...Foto: Christoph Dernbach/dpa

Der umstrittene Fahrdienstanbieter Uber aus den USA hat einem Zeitungsbericht zufolge eine Kapitalerhöhung von fast einer Milliarde Dollar unter Dach und Fach gebracht. Der Wert des Unternehmens steige damit auf mehr als 50 Milliarden Dollar (gut 45,5 Milliarden Euro), berichtete die US-Tageszeitung "Wall Street Journal" am Freitag. An den jüngsten Investitionen seien der US-Technologiekonzern Microsoft und das indische Medienhaus Bennett Coleman & Co. beteiligt. Uber kommentierte den Bericht nicht und verwies auf eine Grundsatzankündigung vom Mai.

Uber im Streit mit der deutschen Taxibrnache

Uber vermittelt über Smartphone-Apps und im Internet Fahrten in verschiedenen Angebots- und Preisklassen. Für Ärger sorgt vor allem der Dienst UberPop, der sich auf private Gelegenheitsfahrer und deren Autos stützt.

Der Konzern betrachtet sich selbst als reinen Dienstleistungsvermittler, der nur eine neue technische Möglichkeit anbietet, um eigenständige Fahrer und Passagiere zusammenzubringen. Die Taxibranchen in vielen Staaten kritisieren das Geschäftsmodell jedoch als unlauteren Wettbewerb. (afp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar