Exklusiv

Wegen Datenschutzbedenken : Microsoft plant deutsche Cloud

Deutschland-Chef Christian Illek will Datenschutzbedenken des deutschen Mittelstands Rechnung tragen und plant zudem weitere Sonderangebote bei Aldi.

von und
Microsoft-Deutschland-Chef Illek.
Microsoft-Deutschland-Chef Illek.Foto: Mike Wolff

Das Softwareunternehmen Microsoft will Datenschutzbedenken der Wirtschaft aufnehmen und plant daher eine deutsche Cloud für den Mittelstand. "Bei unseren Großkunden erfreuen sich die klassischen Microsoft-Produkte, die in unseren Rechenzentren in Irland oder den Niederlanden betrieben werden, eines immer größeren Zuspruchs", sagte Microsoft-Deutschland-Chef Christian Illek dem Tagesspiegel. "Aber für den deutschen Mittelstand ist das offensichtlich noch nicht gut genug."

Der Wunsch nach einer deutschen Cloud wird geprüft

Bei mittelständischen Unternehmen gebe es einen Markt für Clouddienste, die aus einem deutschen Rechenzentrum heraus angeboten werden und die dann deutschem oder europäischem, aber eben nicht amerikanischem Recht unterliegen. Ob Microsoft dem Wunsch mit einer deutschen Cloud für den Mittelstand nachkommt, sei zwar noch nicht abschließend geklärt, "aber wir prüfen das derzeit", sagte Illek. "Der einfachste Weg wäre eine Lösung, bei der die Daten bei einem Partner gehostet werden. Die Datenverwaltung und das Management würden also bei einem deutschen Partner liegen." Die Daten wären dann vor dem Zugriff der US-Behörden geschützt. "Wir sprechen mit verschiedenen Anbietern", räumte Illek ein.

Die Zusammenarbeit mit Aldi soll ausgebaut werden

Im Privatkundengeschäft will Microsoft seine Zusammenarbeit mit Aldi ausbauen. "Unsere letzte große Aktion mit Aldi ist sehr erfolgreich gelaufen", sagte Illek. Der Discounter hatte Ende August das Nokia Lumia Smartphone zum Schnäppchenpreis von 109 Euro verkauft. „Wenn Sie Marktanteile gewinnen wollen, müssen Sie dahin gehen, wo das Wachstum ist“, betonte Illek. Das finde im Moment bei Geräten im unteren bis mittleren Preissegment statt, also in der Preisspanne zwischen 100 bis 180 Euro. „Da greifen wir als erstes an“, kündigte der Microsoft-Chef an. Dazu seien auch weitere Aktionen mit Aldi geplant. „Der Vertriebskanal funktioniert extrem gut", sagte Illek.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben