Wissen : Ausländer bleiben nach Examen hier

Jeder dritte ausländische Studierende aus einem Staat außerhalb der EU bleibt nach dem Examen zum Arbeiten in Deutschland. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 4820 ausländische Absolventen deutscher Hochschulen hierzulande einen Job. Darauf weist der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) hin. Diese Gruppe würde damit knapp die Hälfte der ausländischen Fachkräfte stellen, die im vergangenen Jahr in Deutschland eine Arbeit aufnahmen, heißt es. Diese Angabe bezieht sich auf die Fachkräfte außerhalb der EU. Internationale Studierende seien also die dringend gesuchten Fachkräfte von morgen, folgert der DAAD – dieser Weg müsse bei der Debatte um die Gewinnung von Fachkräften stärker berücksichtigt werden. Für internationale Absolventen gelten seit 2007 erleichterte Regeln bei der Jobsuche. So entfällt bei ihnen die Prüfung, ob ihre Stelle auch mit EU-Bürgern besetzt werden könnte. Sie müssen auch kein Mindesteinkommen nachweisen. Allerdings haben sie nach dem Examen nur ein Jahr Zeit, um in Deutschland eine feste Arbeit zu finden. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar