Medizin : Schon Babys haben ein starkes Immunsystem

Das Immunsystem von Neugeborenen ist stärker als gedacht. Es kann auf seine Weise Krankheitserreger in die Schranken weisen, ergab eine Studie.

Hartmut Wewetzer
Gut geschützt. Neugeborene haben bereits ein aktives Immunsystem.
Gut geschützt. Neugeborene haben bereits ein aktives Immunsystem.Foto: picture-alliance/dpa

Das Immunsystem von Neugeborenen ist stärker als gedacht. Bislang hatte man es auch deshalb als unreif eingestuft, weil man annahm, dass eine schwache Körperabwehr ihrerseits keine Schäden etwa durch heftige Entzündungen hervorrufen kann. Deena Gibbons vom Londoner King’s College und ihre Kollegen stellten jedoch fest, dass die Immunabwehr Neugeborener durchaus intakt ist, wie sie im Fachblatt „Nature Medicine“ berichten.

Eingebaute Abwehr

„Wir haben herausgefunden, dass Babys einen eingebauten Abwehrmechanismus gegen Bakterien besitzen“, sagte Gibbons. „Er funktioniert anders als bei Erwachsenen, aber dürfte sie nichtsdestotrotz wirksam schützen. Der gleiche Mechanismus könnte das Ungeborene vor Infektionen der Mutter bewahren.“

Die Forscher entdeckten, dass kindliche T-Zellen (ein wichtiger Teil der Körperabwehr) ein gegen Bakterien gerichtetes Eiweiß namens Interleukin-8 ausschütten. Interleukin-8 alarmiert neutrophile Zellen, eine weitere Komponente des Immunsystems. Die „Neutrophilen“ stürzen sich dann auf die Bakterien.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben