Tierische Verkehrsteilnehmer : Vögel passen ihr Fluchtverhalten den Tempolimits an

Verkehrsregeln beeinflussen auch das Verhalten von Vögeln: Je schneller Fahrzeuge auf einer Straße fahren dürfen, desto früher suchen die Tiere dort das Weite.

Vogel am Straßenrand. Foto: picture-alliance/ ZB
Am Straßenrand. Dürfen Autos schneller fahren, flüchten Vögel früher.Foto: picture-alliance/ ZB

Das haben zwei kanadische Biologen bei Vögeln im Westen Frankreichs beobachtet. Die aktuelle Geschwindigkeit eines herannahenden Wagens habe dagegen keinen Einfluss auf diese sogenannte Fluchtdistanz, berichten sie im Fachblatt „Biology Letters“. Die Vögel können offenbar einen Zusammenhang herstellen zwischen Straßenabschnitt und der entsprechenden Geschwindigkeitsbegrenzung und dies nutzen, um das Risiko einer Kollision einzuschätzen, meinen Pierre Legagneux und Simon Ducatez.

Ihre Daten hatten sie in einer ländlichen Gegend mit Feldern, Wäldern und kleinen Ortschaften erhoben. Auf Straßen mit verschiedenen Tempolimits machten die Biologen bei 21 Vogelarten insgesamt 134 Beobachtungen zum Fluchtverhalten. Demnach fliegen Vögel auf Straßenabschnitten mit höherer erlaubter Geschwindigkeit deutlich früher auf, wenn ein Fahrzeug näher kommt – ihre Fluchtdistanz ist also größer. Die aktuelle Geschwindigkeit des Fahrzeugs spielte dabei aber keine Rolle.

Welche Mechanismen hinter dem beobachteten Zusammenhang stehen, ist unklar. Die Forscher nennen unter anderem Gewöhnungs- und Lerneffekte über die durchschnittliche Fahrzeuggeschwindigkeit, die Verkehrsdichte und den Verkehrslärm. Weitere Experimente unter stärker kontrollierten Bedingungen seien nötig, um die Ursache zu ermitteln. wsa

1 Kommentar

Neuester Kommentar