Berlin-Pankow : Demo gegen Schulraumnot

Eltern in Französisch-Buchholz schlagen Alarm. Schon jetzt sind die Schulen überfüllt.

von

Die Aussicht auf Containerbauten statt richtiger Schulen beunruhigt Eltern und Lehrer - vor allem im schnell wachsenden Pankow.
Die Aussicht auf Containerbauten statt richtiger Schulen beunruhigt Eltern und Lehrer - vor allem im schnell wachsenden Pankow.Foto: Jörg Carstensen/dpa

Gegen den "dramatischen Platzmangel" an den Schulen in Französisch Buchholz wollen Eltern mit ihren Kindern sowie Erziehern und Lehrern am kommenden Montag demonstrieren. "Während ständig neue Kitas eröffnet werden, entstehen kaum neue Schulen", beobachten die Initiatoren des Protestes und verweisen darauf, dass allein Pankow aufgrund des besonders starken Zuzugs laut Bezirksamt bis 2025 einen prognostizierten Neu-Bedarf von rund 25 Schulen, darunter allein 16 Grundschulen, hat. Diese Zahlen seien vor allem deshalb besorgniserregend, weil in Berlin "von der Idee bis zur Eröffnung einer Schule in Berlin bislang gut zehn Jahre vergingen. Schon jetzt würden Horträume zu Unterrichtsräumen umfunktioniert. Pankow ist der mit Abstand kinderreichste Bezirk und wächst am schnellsten.

Bezirk für Bezirk - die Übersicht.
Bezirk für Bezirk - die Übersicht.Grafik: Ulla Schilli

"So werden unsere Kinder künftig nicht mehr betreut, sondern verwahrt", heißt es in einer Mitteilung der Eltern vom Dienstag.  

Unter dem Motto "Bildung braucht Platz" laden die Eltern zur Demonstration auf. Sammelpunkt ist der Schulhof der Jeanne Barez Schule. Die Uhrzeit wird aus Sicherheitsgründen erst später bekannt gegeben.

Die Eltern fürchten um eine wohnortnahe Beschulung

Der GEV-Vorsitzende Lars Bocian teilte am Dienstag mit, dass auch die Birkenhof-Grundschule und die Schule am Hasengrund beteiligt seien sowie zahlreiche Kitas aus Französisch-Buchholz.

Angesichts der Überfüllung der Grundschulen befürchten die Eltern, dass die Kinder künftig nicht mehr wohnortnah beschult werden können. Zudem gebe es noch immer keine Oberschule im Ortsteil, wird kritisiert. Die Initiatoren rechnen mit 700 bis 1500 Demonstranten.

Autor