Berlin-Spandau : Als Kladow noch mit "C" geschrieben wurde

Viele historische Fotos, Luftaufnahmen, verschwundene Orte: In Kladow öffnet eine große Ausstellung anlässlich des 750-jährigen Bestehens.

Mit "C" - 1924.
Mit "C" - 1924.Foto: Rainer Nitsch/Kladower Forum

96 Ortsteile, 12 Bezirke, 1000 Geschichten: Viele erzählen wir in unseren "Leute"-Newslettern aus den Bezirken, immer dienstags aus Spandau - zu bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute. Lesen Sie hier einen Auszug aus der Rubrik "Tipps":

+++

Das alte Ortseingangsschild (damals noch mit „c“) ist vielleicht nicht so alt wie Kladow  – im Sommer 750 Jahre – , kommt aber doch bald auf 100 Jahre: Es stammt nach Angaben des Kulturvereins „Kladower Forum“ aus dem Jahr 1924. „Als erste große Publikumsveranstaltung im Jubiläumsjahr wurde am 17. März die Ausstellung „Kladow verändert sich“ mit einer Vernissage eröffnet“, schreiben die fleißigen Organisatoren um Rainer Nitsch.

Eröffnung ist am Freitag, 18 Uhr, am Dorfplatz

Die Mitglieder der Werkstatt Geschichte im Kladower Forum haben eine  Ausstellung mit vielen historischen Fotos vorbereitet: Kladows Entwicklung auf alten Landkarten, der Kladower Hafen, verschwundene Orte, Luftaufnahmen - wie etwa das untere Bild, ebenfalls von Rainer Nitsch: Es zeigt das Nordwestufer des Glienicker Sees im Oktober 1990. Am oberen Bildrand ist die Chaussee nach Seeburg zu erkennen.

Darunter sehen Sie ein Bild von der berühmten Gaststätte "Helgoland" am Sacrower Weg. Erbaut wurde es vor mehr als 100 Jahren vom Landwirt und Bäcker Wilhelm Parnemann - der ja in Kladow dank des Parnemannweges auch eine kleine Berühmtheit ist.

Die Ausstellung im Kladower Forum, Kladower Damm 387 (direkt am Dorfplatz) ist bis zum 12. Mai zu sehen. Sa, So 10-15, Do 17-20 Uhr. kladower-forum.de

Der Glienicker - links Groß Glienicke, rechts Kladow - dazwischen die Mauer.
Der Glienicker - links Groß Glienicke, rechts Kladow - dazwischen die Mauer.Foto: Rainer Nitsch/Kladower Forum
Kladow, 1912. Die Gaststätte "Helgoland".
Kladow, 1912. Die Gaststätte "Helgoland".Foto: Kladower Forum

+++

Spandau, deine 50er Jahre - In der Altstadt rollen noch Autos und Straßenbahnen, Ruinen und Baulücken sind überall zu sehen - schauen Sie mal. Eine Blog-Empfehlung.

+++

Fish & Chips, Whisky und britische Soldaten - God save Kladow! Neulich feierten die Schotten in Gatow, in Kladow hisst ein Mann ständig die englische Fahne vor dem "Kladower Hof". Sein Vater war ja auch Soldat. Hier erzählt er die Geschichte.

+++

"Öhm, ist das hier noch Berlin?" Kladow und Groß Glienicke feiern ihr 750-jähriges Bestehen. Im Sommer ist ein Umzug durchs Dorf geplant - da muss die BVG aber zustimmen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben