Bezirk Spandau vergab seine höchste Auszeichnung : Ehrung für Ehrenamtliche

Fünf verdiente Spandauer sind vom Bezirk für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement gewürdigt worden.

Rainer W. During
Auf der Zitadelle wurden die fünf Spandauer geehrt. Foto: Haverland-Hirsch
Auf der Zitadelle wurden die fünf Spandauer geehrt.Foto: Haverland-Hirsch

Im Rahmen eines Festaktes im Gotischen Saal der Zitadelle sind Mittwochabend die diesjährigen Ehrennadeln des Bezirks an fünf verdiente Spandauer vergeben worden. Sie wurden von BVV-Vorsteher Joachim Koza (CDU) und Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) verliehen.
Ausgezeichnet wurden: Sabine zum Bruch, die seit 1972 im SC Siemensstadt als Leiterin verschiedener Sportgruppen tätig ist und 20 Jahre lang die Turnabteilung des Vereins leitete. Elisabeth Kranz, seit drei Jahrzehnten aktive Streiterin für die Frauenarbeit in Spandau und Mitbegründerin der Beratungs- und Selbsthilfetreffpunktes „Eulalia Eigensinn“. Thorsten Lewandowski; Gründer und Vorsitzender des Kampfsportvereins Shindokan, der sich für Jugendförderung und Völkerverständigung engagiert. Professor Rainer Nitsch, der 1986 zu den Gründern des Kladower Forums gehörte, dem er seit 2006 vorsitzt. Und Peter Seiler, der sich seit 55 Jahren ehrenamtlich im Technischen Hilfswerk engagiert.

Engagement für das Gemeinwohl

„Ohne ehrenamtliches Engagement würde es in unserer Gesellschaft nicht bunt und vielfältig zugehen“, sagte Bürgermeister Helmut Kleebank. „Diese Angebote bieten oft auch Menschen die sozial schwächer gestellt sind die Möglichkeit am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Dafür danke ich allen, die ehrenamtlich tätig sind und sich damit selbstlos für andere Menschen und das Gemeinwohl engagieren. In unsere Gesellschaft ist dies nicht selbstverständlich und deshalb nicht genug zu würdigen.“

Vergabe seit 2001

Die Spandauer Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung des Bezirks. Sie wird seit 2001 einmal jährlich im Rahmen eines Festaktes an verdiente Mitbürger verliehen. Bis 2014 wurden damit insgesamt 59 Persönlichkeiten geehrt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben