Die Fahrbahn wird jetzt erneuert : Die letzte Welle der Bodenwelle

Zwei Ferienbaustellen sorgen für neue Verkehrsbehinderungen in Spandau. Während die Neuendorfer Straße für fünf Tage voll gesperrt wird gibt es sechs Wochen lang Behinderungen auf der Heerstraße.

von
Die Neuendorfer Straße wird ab der Wröhmännerstraße gesperrt.
Die Neuendorfer Straße wird ab der Wröhmännerstraße gesperrt.Foto: During

Im Frühjahr hatte die von der Piratenpartei ausgemachte Bodenwelle in der Fahrbahn der Neuendorfer Straße für Aufsehen gesorgt. Wurde ihre Existenz in der Bezirksverordnetenversammlung anfangs sogar in Frage gestellt, traten die Piraten dann den öffentlichen Videobeweis an. Der Antrag auf Beseitigung landete im Bauausschuss wo er schließlich zurückgezogen wurde, weil das Straßenamt die Reparatur längst in Auftrag gegeben hatte, weil die Straße hier insgesamt marode ist sogar in einem größeren Teilstück. So wird die Neuendorfer Straße von Donnerstag bis Montag (1. August) jetzt zwecks Fahrbahnerneuerung zwischen Wröhmänner- und Eiswerderstraße in beiden Richtungen voll gesperrt. Nur die Busse der BVG dürfen den Baustellenbereich passieren. Der Individualverkehr wird über Schönwalder- und Lynarstraße umgeleitet.

Ärger trifft es die geplagten Autofahrer auf der Heerstraße. Dort nutzt die Stromnetz Berlin GmbH die Sommerferien, um im Kreuzungsbereich unter der Gatower Straße neue Leerrohre für den künftigen Ausbau des Berliner Elektrizitätsnetzes zu verlegen. Aus diesem Grund kann vom kommenden Freitag an bis zum 4. September von der Heerstraße in Fahrtrichtung Innenstadt nicht nach links in die Gatower Straße abgebogen werden. Die Arbeiten finden in zwei dreiwöchigen Teilabschnitten statt. Während der ersten Bauphase wird es für von Norden kommende Autofahrer nicht möglich sein, von der Gatower Straße nach rechts Richtung stadtauswärts in die Heerstraße abzubiegen. Im zweiten Bauabschnitt ist dann für aus dem Süden (Gatow/Kladow) kommende Fahrzeuge das Linksabbiegen von der Gatower- in die Heerstraße unmöglich.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben