Pokalspiel gegen Spandauer Kickers : "Dynamo aus, Flutlicht an!" - Der BFC spielt in Staaken

Viertelfinale im Pokal bei den Spandauer Kickers. Die BFC-Fans kennen den Weg - letztes Mal verloren sie.

von
Sie wären dann soweit.
Sie wären dann soweit.Foto: picture alliance / dpa

Heute noch nichts vor? In Spandau findet das Viertelfinale im Berliner Pokal statt. Der große BFC Dynamo tritt an bei den Spandauer Kickers – 19 Uhr. Die Kickers sind wach, haben Schwarz-Weiß Spandau am Wochenende im Derby 5:1 geschlagen. Schönes Motto für Mittwoch: „Dynamo aus, Flutlicht an.“

Spiel ist diesmal am Kurzen Weg

Wie die Kickers, Spandaus zweitgrößter Fußballverein, mitteilte, "muss das Spiel aus Sicherheitsgründen im Sportpark stattfinden, was für uns kein Nachteil sein sollte!"

Der Eintritt kostet 8 Euro. Der Sportpark Staaken ist der Sportplatz am Kurzen Weg, gleich neben dem Regionalbahnhof Staaken.

Voriges Jahr schlug hier der SC Staaken den BFC

Und den Weg dorthin kennen ganz gewiss auch noch die vielen Fans des BFC Dynamo - sie waren mit der Regionalbahn vor ziemlich genau einem Jahr in den tiefsten Westen gereist, als ihre Mannschaft beim SC Staaken im Sportpark Am Kurzen Weg antrat (wo jetzt also SpaKi wartet). Damals schlug der SC Staaken den großen Favoriten überraschend im Elfmeterschießen und spielte in der nächsten Runde gegen den BFC Preußen, wo übrigens das Coverfoto entstand für das Magazin "11 Freunde" - siehe Tweet.

Der Gewinner des Spiels tritt an im Halbfinale gegen Croatia. Das andere Halbfinale lautet: Altglienicke - Viktoria 89.

Die eigentliche Heimat, die "SpaKi-Arena" befindet sich am Brunsbütteler Damm 441 am Sommerbad Staaken-West.

Wie berichtet, sollen die dortigen Kabinen erneuert werden. Mit 465.000 Euro fließt der größte Betrag in den ersten Bauabschnitt der Sanierung des Umkleidegebäudes der Sportanlage, wo bis zum April kommenden Jahres zwei weitere Umkleidekabinen und ein barrierefreier Gäste-WC-Bereich entstehen.

+++

Lesen Sie mehr Sportgeschichten aus Spandau - immer dienstags in unserem Spandau-Newsletter, den Sie unter www.tagesspiegel.de/leute bestellen können.

+++

Von Spandau nach Uganda - Fußballer helfen Waisenkind: "Wir sind ein bunter Haufen", erzählt der Mannschaftkapitän. Die Fußballer von Teutonia 1899 griffen in ihre Mannschaftskasse und finanzieren so ein Oberschuljahr von Francis, 13.

+++

Handballer in Ekstase - und nicht nur die! Die Amateurhandballer vom VfV Spandau haben Kiel geschlagen, stehen am 19. März im Halbfinale. Der Fanbus nach Thüringen wird gerade gefüllt. Und wo geht's genau hin? 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben