Jugendsprache : "So voll krass"

Kiezdeutsch ist kein Dialekt, sagt der Verein Deutsche Sprache. Kolumnist Helmut Schümann erklärt und das mal auf Kiezdeutsch.

von

Isch mach Text. Machst du Lesen? Musst du machen lesen! Yallah! Ist Kiezdeutsch. Hat so Frau geforscht. Weisstu, so Sprachwissenschaftlerin. Heike Wiese. Hat gesagt, isch mach Straße und geh hören. Hat sie gefunden so krass den Multiethnolekt. Wird gesprochen im Kiez mit divers... ähm, also so mit so viele ethnische Wurzeln. Iss so rabisch drin, und türkisch und krass viel deutsch. Aber andersrum. So voll ohne ’der’ und ’die’ und ’das’. Aber voll mit ’so’. So total einfach eben. Holger Klatte, iss so voll der Spacko vom Verein Deutsche Sprache, sagt Kiezdeutsch ist kein Dialekt. Sagt, Kiezdeutsch ist Folge von Sprachförderung, also so von keiner Sprachförderung. Ey, der Typ sagt, Kiezdeutsch ist Sprachverhunzung. Ey, Verhunzung, keine Ahnung. Heike Wiese sagt, die Kids können auch umschalten. Und dann reden sie ganz normales Hochdeutsch, in der Schule etwa. Nur unter ihresgleichen vermischten sich die Slangs, verknappt sich das Vokabular, entsteht ein neuer Dialekt. ’So’ etwa hebt etwas heraus. So voll krass, die Frau. Isch geh’ Feierabend.

21 Kommentare

Neuester Kommentar