Update

Angriff in Bad Belzig in Brandenburg : Hochschwangere Asylbewerberin von Jugendlichen attackiert

Zu Boden gestoßen und getreten: Eine hochschwangere Frau aus Somalia ist in Bad Belzig von drei Jugendlichen angegriffen worden. Die Polizei prüft ein rassistisches Tatmotiv.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Im brandenburgischen Bad Belzig (Kreis Potsdam-Mittelmark) ist eine schwangere Asylbewerberin aus Somalia angegriffen und verletzt worden. Die 21-Jährige liegt noch immer im Krankenhaus und befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zur Schwere ihrer Verletzungen und dem Zustand ihres Kindes lagen zunächst keine genaueren Angaben vor. Demnach hatten ihr am Mittwochnachmittag mehrere Täter auf offener Straße einen Kartoffelsack vom Kopf geschlagen und sie zu Boden gestoßen. Einer der Täter habe auf die im achten Monat schwangere Frau eingetreten, dann sei die Gruppe geflohen.

Wie die Polizei am Donnerstagnachmittag meldete, handelt es sich bei den Angreifern um zwei Jungen im Alter von 14 und 15 Jahren und ein 14-jähriges Mädchen. Sie gehen in die achte Klasse.

Die Frau kann voraussichtlich erst in der kommenden Woche aus Rücksicht auf ihren Gesundheitszustand vernommen werden. Ein fremdenfeindliches Motiv sei nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen führt der Staatsschutz, sie dauern weiter an. (epd/PNN)



66 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben