Bahnhof Friedrichstraße : Fünf Männer schlagen sich im McDonald's

Am Freitagmorgen haben sich fünf Männer eine Schlägerei im McDonald's im Bahnhof Friedrichstraße geliefert. Fäuste und Stühle kamen zum Einsatz. Auslöser der Schlägerei waren rassistische Beleidigungen.

von

Laut Polizei saßen die fünf Männer gegen 4.20 Uhr in einem McDonald's-Schnellrestaurant im Bahnhof Friedrichstraße. An einem der Tische saßen zwei Männer, die vermutlich arabischstämmig waren; an einem anderen Tisch drei Männer aus Vietnam. Nach Angaben der Polizei fingen die beiden Männer an, die Vietnamesen rassistisch zu bepöbeln und zu bedrohen. Dies ließen sich die drei Vietnamesen nicht bieten; aus einem verbalen Streit entwickelte sich eine Schlägerei. Beide Gruppen gingen mit Fäusten und Stühlen aufeinander los.

Nach der Schlägerei flüchteten die beiden Männer, die den Streit ausgelöst hatten, in einem Taxi. Die Vietnamesen im Alter zwischen 24 und 35 wurden bei der Schlägerei leicht verletzt. Sie erklärten der Polizei, sich selbst in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben