Update

Berlin-Charlottenburg : Rentner bei Verkehrsunfall getötet

Am Freitagmorgen wurde nach vorläufigen Polizeiangaben ein 78-jähriger Rentner am Klausenerplatz von einem Tieflader überrollt und getötet. Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann nicht auf den Verkehr geachtet.

Timo Kather

An der Ecke Klausenerplatz/Spandauer Damm ist am Freitagmorgen ein 78-Jähriger von einem Tieflader überfahren und getötet worden. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Rentner um kurz nach 9 Uhr den Spandauer Damm in Richtung Klausenerplatz überqueren wollen und hatte dabei nicht auf den Verkehr geachtet.

Ein 58-Jähriger Kraftfahrer konnte seinen Tieflader trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig stoppen und überrollte den 78-Jährigen. Nach Angaben der Feuerwehr sei gegen 9.11 ein Notruf eingegangen, die Rettungswagen erreichten die Unfallstelle gegen 9.15 Uhr. Auch ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt an Bord landete kurz darauf am Klausenerplatz, der Notarzt konnte dem 78-Jährigen aber nicht mehr helfen. Die Unfallstelle wurde abgesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Auch der öffentliche Nahverkehr war betroffen.

Der 58-jährige Kraftfahrer wurde mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.

31 Kommentare

Neuester Kommentar