Berlin-Friedrichshain : Bärgida-Demonstranten von Vermummten überfallen

Eine Gruppe Vermummter hat am Montagabend ein Pärchen in der Liebigstraße überfallen und verletzt. Die Täter griffen an, weil die Opfer vorher bei einer Bärgida-Demonstration waren.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein Pärchen ist am Montagabend gegen 22 Uhr in der Liebigstraße von einer Gruppe von mindestens fünf Vermummten überfallen, geschlagen und verletzt worden. Zuvor hatte das Pärchen - beide 49 Jahre alt - an einer Bärgida-Demonstration teilgenommen.

Die Opfer sagten laut Polizei aus, die Täter hätten ausdrücklich auf ihre Beteiligung an der Bärgida-Demonstration hingewiesen, bevor sie zum Angriff übergegangen seien. Offenbar hatten die vermutlich aus dem linksextremen Spektrum stammenden Täter das Pärchen bei der Demo beobachtet und hatten ihm hinterher auf dem Heimweg aufgelauert.

Das Pärchen wurde nach Angaben der Polizei mit "Gegenständen" geschlagen - welche das waren, sagte die Polizei aber nicht. Zusätzlich wurde es auch noch mit einer Dosis Reizgas eingenebelt. Anschließend rannten die Angreifer in Richtung Rigaer Straße davon.

Das Pärchen trug Prellungen und Augenreizungen davon und musste sich in ambulante Behandlung begeben. Der Polizeiliche Staatsschutz sucht nach den Tätern.

Autor

33 Kommentare

Neuester Kommentar