Berlin-Friedrichshain : Bei Streit in der Rigaer Straße: Mann zeigt den Hitlergruß

Zwei Männer gerieten Montagabend in der Rigaer Straße in Streit. Einer der Männer zeigte den "Deutschen Gruß" und beleidigte den anderen mit Naziparolen.

von
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.
Die Polizei sucht nach einem 39-Jährigen, der eine Frau in Neuruppin getötet haben soll.Foto: dpa/Archiv

Bei einem Streit in der Rigaer Straße soll ein 26-Jähriger einen fünf Jahre älteren Mann wegen seiner Herkunft beleidigt, Naziparolen gebrüllt und den sogenannten "Hitlergruß" gezeigt haben.

Worum es bei der Auseinandersetzung eigentlich ging, ist laut Polizei noch unklar. Beteiligt waren der 26-jährige Tatverdächtige und ein 31-Jähriger Deutscher afghanischer Herkunft. Gegen 19.25 Uhr eskalierte ihre Auseinandersetzung so weit, dass die Polizei eingreifen musste.

Der 26-Jährige soll seinem Gegenüber erst den ausgestreckten rechten Arm gezeigt und anschließend "Heil Hitler!" und "Sieg heil!" gebrüllt haben. Auch als die Polizei schon da war, beleidigte er seinen Widersacher weiter mit fremdenfeindlichen Sprüchen.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Laut Polizei ist er bislang nicht mit rechtsextremistischen Taten in Erscheinung getreten, aber bereits wegen anderer Delikte aufgefallen. Er muss sich wegen Beleidigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen verantworten. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar