Berlin-Friedrichshain : CDU-Parteibüro mit Rigaer-Kürzel beschmiert

Erneut wurde das Wahlkreisbüro des CDU-Abgeordneten Kurt Wansner mit Kürzel der linksextremen Szene beschmiert. Immer mehr Angriffe auf Parteibüros.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Unbekannte haben am Samstagmorgen das zweite Mal in zwei Wochen das Wahlkreisbüro des CDU-Abgeordneten Kurt Wansner in Friedrichshain beschmiert. Die Täter schrieben mit schwarzer Farbe "RG94 lebt und bleibt" an das Gebäude in der Gubener Straße. Der Polizeiliche Staatschutz ermittelt, vergangene Woche hatten unbekannte "R94" an das Büro geschmiert. Die Abkürzungen "R94" und "RG94" stehen für die Rigaer Straße 94 und sind bekannte Szenekürzel für das Wohnprojekt der Linksextremen in Friedrichshain.

Vergangene Woche hatte der Hausbesitzer die Räumung von Flächen im Erdgeschoss angeordnet - dort sollen laut Besitzer Flüchtlinge einziehen. Seitdem gab es einen Anstieg der linken Gewalt in der Gegend um die Rigaer Straße aber auch in anderen Teilen Berlins zu. Innensenator Frank Henkel (CDU) sprach in dem Zusammenhang von einer "klaren Kampfansage an unsere Stadt."

Angriffe gegen Parteibüros und Politiker, egal welcher Partei, nehmen in Berlin gerade während der Wahlkampfzeit zu. Seit Anfang Juni gab es bereits drei Attacken auf AfD-Infostände sowie auf SPD und CDU-Büros.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar