Berlin-Gesundbrunnen : Intensivtäter beraubt wartenden Autofahrer

Ein 18-jähriger stieg unvermittelt in ein wartendes Auto, verlangte Geld vom Fahrer und klaute eine Laptop-Tasche. Auf der Flucht wurden er und seine Komplizen handgreiflich - jedoch ohne Erfolg.

von

Der 49-Jährige  wartete mit seinem Auto in der zweiten Reihe, dass endlich eine Parklücke frei wird. Es ist Mittwochabend, 18.50 Uhr in der Behmstraße im Weddinger Ortsteil Gesundbrunnen. Plötzlich riss ein Unbekannter die Beifahrertür auf, setzte sich und forderte Geld. Als der nach Polizeiangaben "völlig überraschte" Autofahrer sich weigerte, schnappte sich der Unbekannte eine Laptoptasche vom Rücksitz des Wagens und flüchtete.

Das Opfer rannte hinterher, wurde jedoch von zwei Komplizen des Kriminellen niedergeschlagen. Ein zufällig vorbeikommender Polizist außer Dienst bemerkte die Situation und nahm den Haupttäter, den 18-jährigen polizeibekannten Intensivtäter Omar A., fest. Bei der Festnahme wehrte sich A. massiv, verletzte den Polizeibeamten dabei glücklicherweise jedoch nur leicht an der Schläfe. Die zuvor von dem Beamten angeforderten Unterstützungskräfte legten dem 18-Jährigen Handfesseln an und brachten ihn zur Kriminalpolizei. Ihn erwarten strafrechtliche Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte. Der überfallene 49-Jährige erlitt Verletzungen an Kopf und Körper und gab an, selbst zum Arzt zu gehen. 

Autor

29 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben