Update

Berlin-Kreuzberg : Motorradfahrer verliert Kontrolle und verletzt Fußgängerin schwer

Bei einer Vollbremsung vor einer Fußgängerampel kam ein Motorradfahrer auf der Oranienstraße ins Schleudern. Der Fahrer, der sich kurz zuvor mit einem Radler gestritten haben soll, blieb unverletzt - das über die Straße schliddernde Motorrad traf jedoch eine Fußgängerin.

Auf der Oranienstraße in Kreuzberg ist am Dienstagabend eine 51-jährige Fußgängerin von einem außer Kontrolle geratenen Motorrad getroffen und schwer verletzt worden. Polizeiangaben zu Folge sei der Motorradfahrer gegen 19.55 Uhr an der Einmündung der Stallschreiberstraße vom Moritzplatz kommend angefahren, habe dabei eine kurz hinter der Einmündung liegende Fußgängerampel möglicherweise zu spät gesehen und eine Vollbremsung machen müssen. Er kam ins Schleudern und fiel von seinem Fahrzeug, das weiter in Fahrtrichtung über die Straße schlidderte und die Fußgängerin traf. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der Motorradfahrer unmittelbar zuvor mit einem Radfahrer gestritten. Die Frau musste auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt werden, über die Art der Verletzung konnte der Polizeisprecher zunächst keine Angaben machen. Der Motorradfahrer blieb unverletzt. (TSP)

81 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben