Berlin-Kreuzberg : Staatsschutz ermittelt nach Anschlag am Viktoriaquartier

Ein Bewohner der Methfesselstraße in Kreuzberg hat am Donnerstagmorgen Schäden an seiner Wohnungstür festgestellt - der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

von

Die Sachbeschädigung ereignete sich laut Polizei in der Methfesselstraße 28, einem Wohngebäude an der Zufahrt zum Viktoriaquartier. Ein Bewohner bemerkte gegen 6.30 Uhr Beschädigungen an und vor seiner Wohnungstür. Zunächst nahm er an, dass es sich um Brandspuren handelte; nach den ersten Ermittlungen der Polizei handelte es sich aber um eine derzeit noch unbekannte Flüssigkeit.

Das Viktoriaquartier befindet sich auf dem Gelände der alten Schultheiß-Brauerei direkt am Viktoriapark; hier befinden sich hochpreisige Eigentumswohnungen und Townhouses. Weil ein politischer Hintergrund der Tat nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Polizeiliche Staatsschutz mit den Ermittlungen betraut.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die in der Nacht zum 17. Juli 2014 verdächtigen Beobachtungen in der Nähe des Tatorts gemacht haben oder eventuell sogar den Täter beobachten konnten. Hinweise nimmt der Staatsschutz unter der Rufnummer 4664-952-121 oder per Mail an lka521@polizei.berlin.de entgegen, auch jede andere Dienststelle der Polizei kann kontaktiert werden.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben