Berlin-Kreuzberg : Taxifahrer fährt Randalierer mehrfach an

Ein 31-Jähriger wird aus einem Club in Berlin-Kreuzberg geworfen und reagiert seinen Frust an einem Taxi ab. Dessen Fahrer dreht durch und verletzt den Randalierer schwer.

Ein Taxi (Symbolbild)
Ein Taxi (Symbolbild)Foto: dpa/Stefan Sauer

Ein Berliner Taxifahrer hat am frühem Samstagmorgen in Berlin-Kreuzberg einen randalierenden Mann mehrfach angefahren und dabei lebensgefährlich verletzt. Der 31 Jahre alte Nachtschwärmer war nach Angaben der Polizei aus einem Club geflogen und hatte offenbar aus Frust darüber an einer Bushaltestelle nahe des Clubs wiederholt gegen ein dort wartendes Taxi getreten und gestoßen.

Der 50 Jahre alte Taxifahrer fuhr den Mann daraufhin immer wieder leicht an und drückte ihn weg. Der 31-Jährige, ein Libanese, stürzte mehrfach hin und schlug mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Dennoch stand er auf und randalierte weiter.

Schließlich überrollte ihn das Taxi an der Hüfte. Der Randalierer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen am Kopf und Blessuren an der Hüfte in eine Klinik gebracht.

Die Polizei nahm den türkischstämmigen Taxifahrer fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Tsp)

170 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben