Berlin-Kreuzberg : Zwei Jugendliche mit Messer lebensgefährlich verletzt

Nach einem Streit vor einem Kreuzberger Lokal haben zwei Männer in der Nacht zu Sonnabend zwei Jugendliche niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Die beiden Männer wurden festgenommen.

von
Foto: dpa/Archiv
Foto: dpa/Archiv

In der vergangenen Nacht wurden zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren bei einer Auseinandersetzung in Kreuzberg lebensbedrohlich verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei gerieten ein 25-jähriger Lokalbetreiber und sein 23-jähriger Angestellter gegen 1.50 Uhr mit den polizeibekannten Jugendlichen auf der Skalitzer Straße in Streit. Während der Auseinandersetzung erlitten die Jugendlichen lebensgefährliche Stiche. Beide mussten in Krankenhäusern notoperiert werden. Einer der Jugendlichen soll nach einer Notoperation außer Lebensgefahr sein, beim anderen besteht diese weiterhin.

Wegen der Schwere der Tat hat eine Mordkommission die Ermittlungen übernommen. Es soll jedoch keinen Zusammenhang geben zu der Gruppe des 15-jährigen Intensivtäters, die Freitag früh in der Skalitzer Straße einen 33-Jährigen geschlagen und beraubt hatten.

Autor

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben