Berlin-Lichtenberg : Linke besetzen altes Polizeigebäude

Am Sonnabendnachmittag haben dem linken Spektrum zugehörige Personen ein altes Polizeigebäude in der Rathausstraße in Lichtenberg besetzt. Die Polizei ist vor Ort - warum das Gebäude besetzt wurde, ist unklar.

von

Etwa 14 Personen sind gegen 14 Uhr in das leer stehende Gebäude in der Rathausstraße eingedrungen und haben es besetzt, teilte eine Polizeisprecherin am Sonnabendnachmittag mit. Zuvor hatten sie ein Türschloss des zugesperrten Gebäudes aufgebohrt. Die Hausbesetzer sind dem linken Spektrum zuzuordnen. Vor dem Gebäude hatten sich zeitweise etwa 60 bis 80 Sympathisanten versammelt. Es wurden keine Transparente gehisst und keine Parolen skandiert - der Hintergrund der Hausbesetzung ist laut Polizei noch unklar. Etwa 100 Beamte sind vor Ort.

Das Gebäude, das früher von der Polizei genutzt wurde, befindet sich im Besitz des Landes Berlin und wird durch die Berliner Immobilienmanagement GmbH verwaltet. Der Eigentümer erstattete Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Die Besetzer wurden laut einem Polizeisprecher zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert und kommen dieser Aufforderung auch langsam nach. Der Abzug der Hausbesetzer verlaufe ruhig und friedlich, so der Sprecher. Gegen 17 Uhr hielten sich noch etwa 8 Personen im Inneren des Gebäudes auf. Draußen nimmt die Polizei die Personalien der Hausbesetzer auf und spricht Platzverweise aus.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben