Berlin-Lichterfelde : FU-Institut offenbar von Hertha-Ultras beschmiert

Die Fassade des Instituts für Religionswissenschaft der Freien Universität in der Goßlerstraße wurde in der Nacht zu Donnerstag mit einem Schriftzug beschmiert - offenbar von einer Ultragruppierung von Hertha BSC.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Eine Streife des Zentralen Objektsschutzes der Polizei entdeckte die Schmiererei gegen 23.40 Uhr. Die Fassade des Instituts für Religionswissenschaft an der Ecke Unter den Eichen/Goßlerstraße war von Unbekannten mit einem 13 Meter langen und 1,5 Meter hohen Schriftzug in silbernen Buchstaben verunziert worden.

Laut Polizei lautete der Schriftzug "BSC Kaliber 030 todos Suff Judenunion auch 2015". Kaliber 030 ist eine Ultragruppierung des Fußballvereins Hertha BSC, der Spruch bezieht sich auf die Konkurrenz vom 1. FC Union aus Köpenick. Die Gruppierung ist nach Angaben eines Sprechers polizeibekannt: "Es handelt sich um die Nachwuchshools von Hertha BSC", sagte der Sprecher. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben