Berlin-Marzahn : "Pro Deutschland"-Büro mit Steinen und Farbbeuteln beworfen

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Marzahn den Sitz der rechtspopulistischen Partei "Pro Deutschland" mit Farbbeuteln und Steinen angegriffen. Auf dem Bürgersteig hinterließen sie den Schriftzug "Revanchisten".

Jörn Hasselmann

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag in Marzahn den Sitz der rechtspopulistischen Partei "Pro Deutschland" mit Farbbeuteln und Steinen angegriffen. Die Fassade des Bürogebäudes in der Alten Rhinstraße wurde beschädigt. Ein Wachmann hatte den Anschlag gegen 4 Uhr bemerkt und die Polizei geholt.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite hinterließen die Täter den auf den Gehweg geschmierten Schriftzug "Revanchisten". Die Splitterpartei hat sich in dem Komplex "Marzahner Pyramide" ein paar Bürozimmer gemietet. Die Ermittlungen hat der für politische Delikte zuständige Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes übernommen.


6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben