Berlin-Mitte : Drei Verletzte nach blutiger Auseinandersetzung vor Club am Alexanderplatz

Vor einem Club in der Alexanderstraße sind am frühen Sonntagmorgen zwei Männergruppen mit Fäusten, Messern und Schlagstöcken aufeinander losgegangen. Die Bilanz der Schlägerei: Drei Verletzte, einer davon schwer.

von

Gegen 3 Uhr morgens hatte sich eine sechsköpfige Gruppe von Männern vor dem Club "Traffic" in der Alexanderstraße angestellt. Ein Türsteher verwehrte ihnen aber den Eintritt. Laut Polizei kam es daraufhin zu einem Wortgefecht, in dessen Verlauf zwei der Männer aus der Gruppe ihre Messer zogen.

Eine andere Männergruppe mischte sich daraufhin in den Streit ein. Die Situation eskalierte. Zwei Männer aus der neuen Gruppe gingen zu einem Auto, das sie vor dem Club geparkt hatten. Dort hatten sie ihre Waffen gelagert. Die Zwei kamen mit Teleskopschlagstöcken zurück, in der Folge gingen die beiden Männergruppen mit Fäusten und Waffen aufeinander los.

Während der Schlägerei wurden zwei Männer durch Messerstiche verletzt, ein dritter Mann erlitt einen Schädelbasisbruch. Alle drei wurden ins Krankenhaus eingeliefert; während die Männer mit den Stichwunden das Krankenhaus nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnten, musste der Mann mit dem Schädelbasisbruch stationär behandelt werden.

Laut Polizei zeigten sich sämtliche Beteiligten wenig kooperativ, was den Hintergrund der Auseinandersetzung und den genauen Ablauf der Geschehnisse angeht. Von allen Beteiligten wurden die Personalien aufgenommen.

Autor

29 Kommentare

Neuester Kommentar