Berlin-Mitte : Historischer Schlepper am Märkischen Ufer gesunken

Im Historischen Hafen am Märkischen Ufer ist eines der historischen Boote gesunken. Es handelt sich um den 15 Meter langen Schlepper "Barbarossa".

Gesunkener Schlepper Barbarossa: Die Feuerwehr ist mit schwerem Gerät am Märkischen Ufer und schöpft Öl von der Oberfläche des Spreekanals.
Gesunkener Schlepper Barbarossa: Die Feuerwehr ist mit schwerem Gerät am Märkischen Ufer und schöpft Öl von der Oberfläche des...Foto: dpa

Im Historischen Hafen am Märkischen Ufer in Mitte ist eines der Boote gesunken. Es handelt sich um den 15 Meter langen und 104 Jahre alten Schlepper "Barbarossa". Die Feuerwehr war vor Ort und stabilisierte das Schiff mit einem Kran, um dann das Wasser herauszupumpen. Inzwischen ist das Schiff wieder geborgen und steht waagerecht auf dem Wasser. Zunächst wird es im Becken bleiben. Warum genau das Schiff unterging, sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Die Feuerwehr ist seit Montagmittag vor Ort, um den Schlepper zu bergen. Das Schiff lag zunächst schief im Wasser. Die Feuerwehr richtete rund um den leckgeschlagenen Schlepper eine Ölsperre ein, aber es sei wohl kein Treibstoff ausgetreten. Das Boot lag im Historischen Hafen und sollte restauriert werden.

Historischer Schlepper am Märkischen Ufer gesunken
Der historische Schlepper "Barbarossa" ist am 16.03.2015 am Märkischen Ufer in Berlin-Mitte gesunken.Alle Bilder anzeigen
1 von 5Foto: Jörg Carstensen/dpa
16.03.2015 13:05Der historische Schlepper "Barbarossa" ist am 16.03.2015 am Märkischen Ufer in Berlin-Mitte gesunken.

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben