Berlin-Mitte : Streit am Gesundbrunnen eskaliert

Wegen eines Streites riefen Passanten die Polizei. Fünf Männer und eine Frau waren mit Schlagwerkzeugen aufeinander losgegangen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Mit mehreren Verletzten endete in der vergangenen Nacht ein Streit in Gesundbrunnen. Passanten hatten gegen 23.30 Uhr die Polizei zur Jülicher Straße gerufen, da dort mehrere Personen mit Schlagwerkzeugen aufeinander losgegangen waren.

Erste Ermittlungen ergaben, dass dort auf dem Gehweg zwei Familien zunächst verbal in Streit geraten waren und im weiteren Verlauf dann mit Baseballschlägern, einer Axt und Rohren aufeinander einschlugen. Am Ort befanden sich fünf Männer im Alter von 17, 19, 35, 37 und 44 Jahren sowie eine 40-jährige Frau. Gegen alle sechs Personen, die von Zeugen als Täter bezeichnet wurden und von denen vier Kopfplatzwunden und weitere Schnittwunden bei der Schlägerei erlitten hatten, wird jetzt wegen schweren Landfriedensbruchs (Gefährdung der öffentlichen Sicherheit) ermittelt.

Die Kriminalpolizei der Direktion 2 hat die Ermittlungen, auch zu den derzeit noch unklaren Hintergründen der Auseinandersetzung, übernommen. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben