Berlin-Neukölln : 10- bis 15-köpfige Gruppe überfällt Imbiss

In der vergangenen Nacht hat eine Gruppe von bis zu 15 Personen einen Imbiss in der Flughafenstraße in Neukölln überfallen. Sie warfen Steine und Bierbänke und raubten Geld.

Nachts um zwei stoppte die Polizei den Lkw mit den 51 Flüchtlingen.
Nachts um zwei stoppte die Polizei den Lkw mit den 51 Flüchtlingen.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Der Überfall ereignete sich bisherigen Ermittlungen zufolge gegen kurz nach 23 Uhr, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Vier Autos hielten vor dem Imbiss in der Flughafenstraße, zehn bis 15 Personen stiegen aus den Fahrzeugen. Ein Mann habe dann sofort einen Stein in eine Scheibe geworfen. Seine Begleiter warfen mit vor dem Imbiss stehenden Bänken die anderen Scheiben ein.

Dann begaben sich der Polizei zufolge mehrere Personen in das Geschäft, riefen laut „Überfall“ und nahmen Geld aus der Kasse.

Anschließend flüchteten die zum Teil maskierten Personen mit den Autos in Richtung Hermannplatz. Zwei Angestellte im Alter von 16 und 30 Jahren sowie drei Gäste blieben unverletzt. (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar