Berlin-Neukölln : Ehemaliges Kinderkrankenhaus brannte erneut

Großeinsatz der Feuerwehr am früheren Kinderkrankenhaus in Neukölln - schon wieder. Eigentlich sollen Wohnungen dort entstehen - aber die Bauarbeiten verzögern sich.

von
Die ehemalige Hebammenanstalt und Frauenklinik am Mariendorfer Weg in Neukölln.
Die ehemalige Hebammenanstalt und Frauenklinik am Mariendorfer Weg in Neukölln.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Seit mehr als zehn Jahren steht die ehemalige "Brandenburgische Hebammenlehranstalt und Frauenklinik" schon leer, jetzt brannte es schon wieder. Im zweiten und dritten Geschoss des fünfstöckigen Gebäudes brach am Freitagmorgen um kurz vor 9 Uhr Feuer aus. Rund eineinhalb Stunden später konnte die Feuerwehr den Brand löschen. Menschen kamen durch die Flammen laut Berliner Feuerwehr dabei nicht zu Schaden. Die Ursache des Brandes ist noch nicht klar, der Fall wurde an die Kriminalpolizei übergeben. "Leider gehen immer wieder Menschen in leerstehende Gebäude", sagte die Pressesprecherin der Feuerwehr Berlin.

Obdachlose und Altmetalldiebe

Das ehemalige Kinderkrankenhaus wurde 1998 unter Denkmalschutz gestellt. Nachdem es nicht mehr als Krankenhaus genutzt wurde, sollten auf dem 37.000 Quadratmeter großen Areal eigentlich Wohnungen entstehen. Seit 2008 passiert allerdings nichts. Die Bauarbeiten verzögerten sich lange, nun ist als Termin der Fertigstellung 2018 geplant. Seit 2009 siedeln immer wieder Obdachlose in dem baufälligen Krankenhauskomplex. Altmetalldiebe rissen Kabel aus dem Gemäuer, es gab Stromdiebstähle und illegale Parties. 2011 brannte es schon einmal in dem ehemaligen Krankenhaus im Mariendorfer Weg.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben