Berlin-Neukölln : Nach Hammerattacke: Tatverdächtige stellen sich

Am vergangenen Freitag schlugen zwei Männer mit einem Hammer auf ihr Opfer ein, das einen Schädelbruch erlitt. Jetzt haben sich die Täter gestellt.

In einem Hausflur in der Delbrückstraße hatten ein 39-Jähriger und ein 18-jähriger mutmaßlicher Mittäter mit einem Hammer auf einen 32-Jährigen eingeschlagen. Nach Angaben der Polizei richteten sich die intensiven Ermittlungen schnell gegen die Tatverdächtigen, die das Opfer privat kannten. Die Kriminalbeamten und die Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehle, angesichts derer sich beide Tatverdächtige am Dienstag gegen 15 Uhr in Begleitung eines Rechtsanwaltes beim Landeskriminalamt selbst stellten. Sie wurden dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Das Opfer erlitt bei dem Angriff einen Schädelbruch. Der Mann liegt noch im Krankenhaus, ist aber außer Lebensgefahr. ffe

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben