Berlin-Neukölln : Zweimal Bäckerei-Fahrzeuge überfallen und gestohlen

Am Wochenende haben Unbekannte zweimal Bäckerei-Fahrzeuge überfallen und gestohlen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist noch unklar.

Christian Vooren
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Am Wochenende haben Unbekannte zweimal Lieferfahrzeuge in Neukölln geraubt. Am Samstagabend gegen 22.10 Uhr wurde ein 46-Jähriger überfallen, als er gerade einen Backshop in der Fritz-Erler-Allee belieferte. Der Mann wollte sich gerade in seinen VW-Crafter setzen, da wurde er von hinten zu Boden gerissen. Der Unbekannte sprang in das Auto und flüchtete damit in Richtung Johannisthaler Chaussee.

Ob ein Zusammenhang besteht, prüft nun die Polizei

Ähnlich erging es einem 60-jährigen Lieferanten am frühen Samstagmorgen. Er belieferte gegen 4.45 Uhr eine Bäckerei in der Karl-Marx-Straße, als zwei Männer auf ihn zu kamen, ihn zu Boden schubsten und ihm anschließend in den Rücken traten. Danach nahmen die Männer ihm den Autoschlüssel ab und fuhren mit dem weißen Mercedes Sprinter in Richtung Rudow davon.

In beiden Fällen blieben die Männer unverletzt und riefen die Polizei. Diese prüft nun, ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht. Die Ermittlungen dauern an.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben