Berlin-Niederschöneweide : Hakenkreuze an Flüchtlingsheim geschmiert

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend mehrere Hakenkreuze an ein Flüchtlingsheim in Berlin-Niederschöneweide geschmiert. Im Internet wird heftig gegen die Unterkunft polemisiert.

von
Foto: dpa/Archiv

Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes alarmierten gegen 2.40 Uhr die Polizei in die Köpenicker Landstraße, als sie die mit schwarzer Farbe aufgetragenen Schmierereien sahen. Der für politische Delikte zuständige Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen. Gegen die Unterkunft wird unter anderem auf Facebook gehetzt. Auf der Seite der "Bürgerinitiative Treptow-Köpenick" heißt es zum Beispiel: "Keine weiteren Asylanten in Treptow-Köpenick!" Zudem wurde im Internet eine Online-Petition gestartet mit dem Ziel: "Schließung der Flüchtlingsunterkünfte / Keine Heime in bewohnten Gegenden". Diese wurde aber "wegen Nichtbeachtung der Nutzungsbedingungen gesperrt".

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar