Berlin-Pankow : 18-jähriger bei Gartenparty niedergestochen

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzungen in einer Kleingartenanlage in Niederschönhausen ist ein 18-jähriger durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei konnte am anderen Ende der Stadt einen Tatverdächtigen festnehmen.

Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung ist es heute früh gegen 3 Uhr in einer Kleingartenanlage an der Dietzgenstraße in Niederschönhausen gekommen. Rund 20 Jugendliche hatten zunächst gefeiert, zwei von ihnen gerieten später aus noch ungeklärten Gründen aneinander gerieten. Einer von ihnen, 18 Jahre alt, verspürte plötzlich einen Schmerz und bemerkte kurz darauf eine blutende Wunde an seinem Oberkörper. Der Täter flüchtete. Im Krankenhaus wurde festgestellt, dass es sich bei der Verletzung um einen lebensgefährlichen Messerstich handelt. Gegen 10 Uhr nahm die Polizei im Ortsteil Lichtenrade einen 19-Jährigen unter dem Verdacht fest, der flüchtige Täter zu sein. Die Ermittlungen dauern an. (TSP)

9 Kommentare

Neuester Kommentar